Inhalt

Bundeskanzler Sebastian Kurz: "Stolz auf die sportlichen Erfolge des Paralympic-Teams"

Neben Bundeskanzler Sebastian Kurz empfingen unter anderem Bundesminister und Vizekanzler Heinz-Christian Strache und Bundesministerin Beate Hartinger-Klein jene Athletinnen und Athleten, die Österreich zuletzt bei den Paralympics in Südkorea vertreten haben. "Ich bin stolz auf die gezeigten Leistungen in den unterschiedlichen Wintersportdisziplinen. Sie haben eindrucksvoll bewiesen, was mit Willensstärke und Ausdauer möglich ist. Jede und jeder einzelne von Ihnen hat sich unseren vollen Respekt verdient, egal ob es am Ende zu einer Medaille gereicht hat oder nicht", so Bundeskanzler Sebastian Kurz in seiner ersten Stellungnahme nach der Rückkehr des Teams am Flughafen Wien-Schwechat.

Das kompakte – aus 13 Sportlerinnen und Sportlern bestehende – Team konnte sich über 2 Silber- und 5 Bronzemedaillen freuen, was in der Endabrechnung zu Platz 22 im Medaillenspiegel führte. Insgesamt gab es 24 Platzierungen unter den Top 10. Während Claudia Lösch, Markus Salcher und Heike Eder im Bereich Ski Alpin in die Medaillenränge fuhren, gab es durch Patrick Mayrhofer beim Snowboarden sowie Carina Edlinger beim Langlaufen Podestplätze. Die nächsten Paralympischen Winterspiele finden im Jahr 2022 in Peking statt.

Bilder vom Empfang am Flughafen Wien sind über das Fotoservice des Bundeskanzleramtes kostenfrei abrufbar.